Ausdrucken

reihe stimmstein - zu Eugen Rosenstock-Huessy

Sortieren nach:

beiheft stimmstein 1 – Jahrbuch der Eugen-Rosenstock-Huessy Gese

€ 15.00 (inkl. 7 % MwSt.)

beiheft stimmstein 1 – Jahrbuch der Eugen-Rosenstock-Huessy Gese

Eugen Rosenstock-Huessy

Hitler und Israel oder: Vom Gebet

Hitler and Israel or On prayer

Hitler en Israel of Over het gebed

Hitler i Izrael albo O modlitwie

 

Mit Einleitungen von Cynthia Harris, Bas Leenman, Adam Żak S.J. und Jochen Lübbers. Hrsg. von Andreas Möckel, Frans Mejer und Jochen Lübbers

1992, 104 Seite, br., 15,00 €
ISBN 978-3-89376-023-7 [ISBN 3-89376-023-7]

Gefährdungen beginnen früh, nämlich mit dem Verfall der Sprache. Sein „Brief an Cynthia“ ist eine erregende Darstellung seiner Einsicht von der politischen Bedeutung des Gebets. Er malt kein der Phantasie entsprungenes Gefahrenszenario an die Wand. Rosenstock-Huessy bietet gleichsam eine seismographische Vorgehensweise an, mit der gesellschaftliche Beben und Verschiebungen schon im Untergrund registriert werden können.

 

Produktdetails...


beiheft stimmstein 2 – Jahrbuch der Eugen-Rosenstock-Huessy Gese

€ 14.00 (inkl. 7 % MwSt.)

beiheft stimmstein 2 – Jahrbuch der Eugen-Rosenstock-Huessy Gese

Michael Gormann-Thelen, Lise van der Molen, Andreas Möckel (Hg.)

William James: A Moral Equivalent of War

Eugen Rosenstock-Huessy: Die Seele von William James

Mit Einleitungen von Harold Stahmer, Walter Seitter, Michael Gormann-Thelen und Larisa Driller

1995, 128 Seite, br., 14,00 €
ISBN 978-3-89376-044-2 [ISBN 3-89376-044-X]

Es ist eine verspätete und leidvolle Einsicht des letzten Drittels des 20. Jahrhunderts, dass der Krieg zu wichtig geworden ist, um Generälen oder Politikern überlassen werden zu können. Es ging schon seit William James’ Arbeit um das Jenseits des Krieges. „A Moral Equivalent of War“ (1910) traf wie keine Arbeit vorher immer schon auf schärfsten Widerspruch. Es ist der letzte Aufsatz des großen amerikanischen Philosophen (1842–1910). Am Anfang des Bandes steht Eugen Rosenstock-Huessys eindringliche Rede zum hundertsten Geburtstag von William James aus dem Jahr 1942. Es folgt James‘ Aufsatz „A Moral Equivalent of War“ in vier Sprachen – auf Englisch, Russisch, Serbokroatisch (Kroatisch) und Deutsch.

 

Produktdetails...


stimmstein 3 - Jahrbuch der Eugen-Rosenstock-Huessy-Gesellschaft

€ 15.00 (inkl. 7 % MwSt.)

stimmstein 3 - Jahrbuch der Eugen-Rosenstock-Huessy-Gesellschaft

Bas Leenman, Lise van der Molen, Eckart Wilkens (Hg.).)

Eugen Rosenstock-Huessy
Zum hundertsten Geburtstag

Mit Beiträgen Wolfgang Ullmann, Andreas Möckel, Raymond Huessy, Harold J. Berman, Piet Blankevoort, Gertrud Weismantel sowie Texten von Eugen Rosenstock-Huessy

1990, 168 Seite, br., 15,00 €
ISBN 978-3-89376-010-7 [ISBN 3-89376-010-5]

Die Autoren dieses Bandes beschäftigen sich in unterschiedlichster Weise mit Leben und Werk von Eugen Rosenstock-Huessy (1888–1973). Diskutiert werden seine Auseinandersetzung mit Sprache und Gesellschaft, die Frage des Rechts, seine Freundschaften zu Franz Rosenzweig und Leo Weismantel. Zudem ist hier erstmals sein Aufsatz „Die Interims des Rechts“ veröffentlicht, der 1964 Anstoß erregte und immer noch aktuell ist.

 

Produktdetails...


stimmstein 4 - Jahrbuch der Eugen-Rosenstock-Huessy-Gesellschaft

€ 17.00 (inkl. 7 % MwSt.)

stimmstein 4 - Jahrbuch der Eugen-Rosenstock-Huessy-Gesellschaft

Lise van der Molen (Hg.)

Eugen Rosenstock-Huessy

Mad Economics or Polyglot Peace

Wie Haushalten im Dritten Jahrtausend?
Perspektiven auf das gemeinsame Haus Europa

 

Mit Beiträgen von Lise van der Molen, Eckart Wilkens, Andreas Möckel, Mark Huessy, Stephan Steinlein, Ger van Roon, Wolfgang Ullmann, Eugen Rosenstock-Huessy, Helmuth James von Moltke u.a.

1993, 232 Seite, br., 17,00 €
ISBN 978-3-89376-017-6 [ISBN 3-89376-017-2]


In der Denkschrift Rosenstock-Huessys aus dem Jahre 1944 fordert er die Notwendigkeit einer vielfältigen wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Staaten und Völkern. Er warnt vor dem Wahnsinn einseitiger, nur gewinnsüchtiger Wirtschaftsweise, die kurzsichtig Vorteil verspricht und langfristig zum gesellschaftlichen Ruin führt.

 

Produktdetails...


stimmstein 5 - Jahrbuch der Eugen Rosenstock-Huessy Gesellschaft

€ 17.00 (inkl. 7 % MwSt.)

stimmstein 5 - Jahrbuch der Eugen Rosenstock-Huessy Gesellschaft

Michael Gormann-Thelen, Andreas Möckel, Lise van der Molen, Eckart Wilkens (Hg.)

Eugen Rosenstock-Huessy

Wissenschaft, Aberglaube, Erziehung und Die drei Stockwerke einer Universität

Mit Beiträgen von Lise van der Molen, Page Smith, Harold Berman, Bas Leenman, Heinrich Rombach, Wolfgang Ullmann, Helmut Kohlenberger sowie Gedichte von Miklós Radnóti u.a.

2000, 152 Seiten, br., 17,00 €
ISBN 978-3-89376-050-3 [ISBN 3-89376-050-4]

„Es gibt heute keine Universität.“ Diesen Satz ließ Eugen Rosenstock-Huessy am 1. März 1950 in der Göttinger Universitätszeitung drucken. Er lehrte damals an der Universität der Gebrüder Grimm und war von Karl Friedrich Gauß eingeladen worden. Der Satz war ernst gemeint. Aber er wurde so wenig ernst genommen wie das meiste, was der große Rechtshistoriker seinen Zeitgenossen zu ihrem Nutz und Frommen ans Herz legen wollte.

 

Produktdetails...



Ergebnisse 1 - 5 von 5